Oktober 2016:

 

 

In der letzten Oktober-Woche haben Osnabrücker Studenten im Rahmen eines
Praktikums Teile der Bremsanlage des Anderthalbdeckers überarbeitet.

Die Arbeiten an der Bremsanlage sind noch nicht abgeschlossen. Wann es
weiter geht steht noch nicht fest.

August 2016:

Die Räder sind von den Achsen genommen, Bremsen werden auseinander gebaut, gereinigt und wieder zusammengesetzt.

 

 

November 2014

Projekt Anderthalbdecker lautete der Name des gemeinsamen Projekts der Hochschule Osnabrück, Fakultät Ingenieurswissenschaften und Informatik, der  Buswerkstatt der Stadtwerke Osnabrück und dem Traditionsbus Osnabrück. In der Zeit vom 03. – 06. November 2014 prüften, reinigten und isolierten Studenten der Hochschule Osnabrück die vorhandenen Kabel des Anderthalbdeckers in der Vereinshalle am Süberweg.  Anschließend zogen sie, unter fachlicher Anleitung zweier Kfz. Elektriker,  die Kabel in den Oldtimer und klemmten sie fachgerecht an. Am Ende der Praktikumswoche leuchteten Scheinwerfer, Blinker und Nebelscheinwerfer. Auch die Hupe gab akustische Signale. In der Buswerkstatt zerlegten zeitgleich Studenten, hier ebenfalls unter den Augen eines erfahrenen Kfz-Elektrikers, den Anlasser und die Lichtmaschine. Der Anlasser konnte wieder funktionstüchtig gemacht werden.  

 

 

 

 

22. Oktober 2014

Der Ersatzteilträger für den Anderthalbdecker wurde zum Süberweg gezogen.

Am 19. Mai 2014 überführt Firma Klekamp das Fahrzeug in die Vereinshalle.

 

 

 

 

Mai 2014

 

Die Außenlackierung ist fertig.

 

 

August 2013

 

 

Lackierarbeiten im Innenraum haben begonnen.

 

 

März 2013

  

Die Karosseriearbeiten bei der Firma Steinbreder sind abgeschlossen.
Der Motor wird  zum Überholen in eine Fachwerkstatt geschickt

 

 

 

Dezember 2012


 

 

 

 

 

November 2011

Überführung zur Fachwerkstatt Steinbreder in Melle. Hier soll das Fahrzeug neu beplankt werden.

 

 

2009 – 2010

Grundierung des Aufbaurahmens

 

 

Mai 2009 

 

Die Profile und Träger sind ersetzt. Wartungsklappen erneuert. Türen überarbeitet.Firma Klekamp zieht den Bus wieder zurück zur Vereinshalle.

 

 

 

März 2009


 Firma Wellmeyer ersetzt schadhafte Profile der Karosserie.

 

 

November 2008


Der Bus wird nun zum Sandstrahlen vorbereitet.
Alle Bauteile und Leitungen werden aus dem vorderen
Rahmen entfernt.

 

 

Oktober 2008


Nachdem die vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen sind,
erneuert die Firma Wellmeyer in Bad Laer
die Rahmenverlängerung und baut neue Radkästen.

 

 

Juli 07


Der stark verrostete Heckrahmen ist freigelegt.

 

 

Juni 07


Auch im hinteren Bereich werden die Bleche entfernt.

 

 

Mai 07


Die Karosseriebleche werden entfernt.

 

 

April 07


Die komplette Inneneinrichtung wird entfernt.

 

 

März 07


Es geht los. Die Sitze werden ausgebaut und eingelagert.